BILDUNGSPARTNERSCHAFT

Bildungspartnerschaft mit den Eltern:

In unserer pädagogischen Arbeit ist uns ein guter Kontakt zu den Eltern  und Erziehungsberechtigen ein sehr wichtiger Teil. Ganz in diesem Sinne pflegen wir einen vertrauensvollen und offenen Austausch mit den Eltern. Partizipation ist die Basis, auf der wir die bestmöglichen Bedingungen für die Bildung aller Kinder schaffen wollen.

Im Rahmen von geplanten Entwicklungsgesprächen, aber auch in Einzelgesprächen, sowie in Tür- und Angelgesprächen sorgen beide Teile für guten Informationsaustausch.

 

Gespräche / Dialog mit den Eltern

Gespräche zwischen Pädagoginnen und Eltern sind und bleiben während der gesamten Kindergartenzheit eine wichtige Basis, um Informationen übe das Kind, den Kindergarten und die Familien auszutauschen. Diese Gespräche tragen dazu bei, eine Parnerschaft aufzubauen und zu intensivieren.

Gespräche mit der Leiterin sind während der Bürozeiten (7 bis 12 Uhr) jederzeit gerne möglich.

Aufnahemgespräch und Eingewöhnungselternabend

Die Elternarbeit beginnt mit dem Aufnahmegespräch und dem Elternabend für „Starter“ noch bevor das Kind den Kindergarten besucht. Dabei werden wichtige Informationen ausgetauscht und Unklarheiten oder Fragen ausgeräumt.

Termingespräche

Falls Sie ein Gespräch über Ihr Kind und den Kindergarten führen möchten, nehmen wir uns natürlich gerne Zeit. Für diesen Zweck vereinbaren Sie mit der gewünschten Pädagogin einen Termin. Wir nehmen uns Zeit für Ihr Anliegen.

Für Entwicklungsgespräche bieten wir ausreichend Zeit und vorgegeben Termine an. Ebenso bieten wir Eltern zur Vorbereitung oder Hilfestellung in der Vorberietung auf dieses Gespräch einen Elternleitfaden an (diesen finden Sie im Downloadbereich). Dementsprechend haben sowohl die Eltern, als auch die Pädagoginnen die Möglichkeit sich auf dieses Gespräch vorzubereiten. Dieser Leitfaden hilft, Fragen und Rückmeldungen noch gezielter stellen zu können, um gemeinsam über die Entwicklung des Kindes zu sprechen.