Transition/ Bildungspartnerschaft mit der VS-Pinkafeld

Der Übergang vom Kindergarten in die Schule ist ein entscheidendes Ereignis im Leben eines Kindes. Aus dem Kindergartenkind wird ein Schulkind Der begleitete Übergang vom Kindergarten in die Volksschule ist uns ein ganz wichtiges Anliegen! Der größte Teil der Schulvorbereitung geschieht im Kindergarten – in den täglichen Bildungsarbeiten und Spielprozessen mit den Kindern.

Ein zweiter Teil ergibt sich aus der Zusammenarbeit mit der Volksschule Pinkafeld, die bereits seit vielen Jahren besteht.

In diese Zusammenarbeit sind neben den „Lernameisen“ auch der Direktor der Volkschule Pinkafeld,  Dipl.-Päd. Franz Rienesl, die stellvertretende Schulleiterin SR VOL Dipl.-Päd. Andrea Siegl, die Beratungslehrerin SR SOL Dipl.-Päd. Heidemarie Posch, Kindergartenleiterin Stefanie Hofer und alle Pädagoginnen des Städtischen Kindergartens eingebunden.

Welche Ziele stecken dahinter?

  • Kennenlernen der Institution Schule, der Lehrkräfte und der räumlichen Gegebenheiten
  • positives Bild der Schule entwickeln
  • Freude auf die Schule wecken und festigen
  • stress- und angstfreier Übergang von einer Bildungsinstitution in die nächste
  • Aufbau einer realistischen Erwartung und Vorstellung von Schule
  • verbesserte Zusammenarbeit und Informationsfluss zwischen Eltern/Schule/Kindergarten

Das erste Kennenlernen zwischen Kinder und Lehrerinnen erfolgt in den Räumlichkeiten des Kindergartens.  In spielerischer Art und Weise baut sich das gegenseitige Vertrauen auf. In weiterer Folge besuchen die „Lernameisen“ und Kindergartenpädagoginnen einmal im Monat die Schule um gemeinsame Einheiten zu erarbeiten.